Jahr Name
2020

Point-of-care testing system for digital single cell detection of MRSA directly from nasal swabs

M. Schulz, S. Calabrese, F. Hausladen, H. Wurm, D. Drossart, K. Stock, A. M. Sobieraj, F. Eichenseher, M. J. Loessner, M. Schmelcher, A. Gerhardts, U. Goetz, M. Handel, A. Serr, G. Haecker, J. Li, M. Specht, P. Koch, M. Meyer, P. Tepper, R. Rother, M. Jehle, S. Wadle, R. Zengerle, F. von Stetten, N. Paust, N. Borst

LabChip 20, …. , doi: 10.1039/D0LC00294A

2020

Integrated paper-based sensing devices for diagnostic applications

A. Brunauer, H. Ceren Ates, C. Dincer, S. M. Früh

Comprehensive Analytical Chemistry, Elsevier, …, doi: 10.1016/bs.coac.2020.03.003,
ISSN: 0166-526X

2020

IrO2 coated TiO2 core-shell microparticles advance performance of low loading proton exchange membrane water electrolyzers

C. Van Pham, M. Bühler, J. Knöppel, M. Bierling, D. Seeberger, D. Escalera-López, K. Mayrhofer, S. Cherevko, S. Thiele

Applied Catalysis B: Environmental 269, 118762, doi: 10.1016/j.apcatb.2020.118762

2020

Versatile Tool for Droplet Generation in Standard Reaction Tubes by Centrifugal Step Emulsification

M. Schulz, S. Probst, S. Calabrese, A. Homann, N. Borst, M. Weiss, F. von Stetten, R. Zengerle, N. Paust

Molecules 25, 1914, doi: 10.3390/molecules25081914

2020

Review: Library preparation for next generation sequencing: A review of automation strategies

J.F. Hess, T.A. Kohl, M. Kotrová, K. Roensch, T. Paprotka, V. Mohr, T. Hutzenlaub, M. Brüggemann, R. Zengerle, S. Niemann, N. Paust

Biotechnology Advances, 107537, doi: 10.1016/j.biotechadv.2020.107537

2020

Improving the water management in anion-exchange membrane fuel cells via ultra-thin, directly deposited solid polymer electrolyte

P. Veh, B. Britton, S. Holdcroft, R. Zengerle, S. Vierrath, M. Breitwieser

RSC Adv 10, 8645 – 8652, doi: 10.1039/C9RA09628K

2020

Inkjet-Printing of Nanoparticle Gold and Silver Ink on Cyclic Olefin Copolymer for DNA-Sensing Applications

M. Trotter, D. Juric, Z. Bagherian, N. Borst, K. Gläser, T. Meissner, F. von Stetten, A. Zimmermann

Sensors 20 (5), 1333, doi: 10.3390/s20051333

2020

Review: Electrochemical DNA sensing – Principles, commercial systems, and applications

M. Trotter, N. Borst, R. Thewes, F. von Stetten

Biosensors & Bioelectronics 154, 112069, doi: 10.1016/j.bios.2020.112069

2019

Smaft Systems Integration - Trends und Enabler im Gesundheitswesen

Simon Herrlich

Gesundheitskongress 2019, 20.03.2019, Furtwangen

2019

Smart Systems Integration – Trends & enabler for healthcare

S. Herrlich

MedtecLIVE 2019, 22.05.2019, Nürnberg

2019

Linking regional and European DIH activities – example Baden-Württemberg

S. Karmann

6th Meeting of the European Commission‘s Work Group on DIH, 3. April 2019, Brüssel, Belgien

Kurzfassung einblenden

Several European projects on Digital Innovation Hubs (DIHs) have developed their own platforms or marketplaces, offering solutions for companies to improve their production processes, products or business models with digital technologies.

These marketplaces have a high potential to make a real difference for companies, but how to make the most out of them?

The aim of the meeting is to bring together Digital Innovation Hubs representatives, who are part of the European Catalogue of DIHs and who are part of the Working Group on Digital Innovation Hubs, to explore:

  • What marketplaces and platforms exist and how could they be grouped together?
  • How regions could benefit from them for their own companies?
  • How Digital Innovation Hubs could be the main distributors of the portfolio of tools developed by EU-funded Innovation Actions at regional level?
2019

Gemeinsamer Abschlussbericht zum Verbundvorhaben „Mikrofluidisches Expansionsventil zur Erhöhung der Energieeffizienz von Klein- und Kompaktkältegeräten(Mikroexpans)

S. Spieth, M. Storz, S. Tippmann, T. Gindele

BMWi-Förderkennzeichen 03ET1207B

Kurzfassung einblenden

Der vorliegende Bericht stellt die Abschlussdokumentation des Verbundvorhabens „Mikroexpans“ dar. Inhalt des Vorhabens war die Entwicklung und Erprobung eines regelbaren, energieeffizienten und kostengünstigen Mikroexpansionsventils zum Ersatz der konventionellen Drosselkapillare in kleinen Kältemaschinen wie Kühl- und Gefriergeräten. Hierdurch sollten insbesondere der Energieverbrauch von Haushaltskühl- und Gefriergeräten gesenkt, die zur Geräteherstellung notwendigen Ressourcen reduziert, der Gerätekomfort für den Kunden erhöht und Kostenvorteile erzielt werden.

Bei Projektbeginn existierten keine kommerziell erhältlichen Expansionsventile für den unteren Leistungsbereich der „normalen“ Haushaltskühl- und Gefriergeräte (Kälteleistung ca. 30-200 W). Es wurden zunächst Untersuchungen zu den in Haushaltskühl- und Gefriergeräten auftretenden Partikeln und Partikelgrößen durchgeführt und ein Ventilkonzept entwickelt, bei dem diskrete mikrofluidische Strukturen (Mikrokanäle) geschaltet werden. Darauf aufbauend wurden zwei Ventilvarianten sukzessive weiterentwickelt. Jede der Varianten verfügt über fünf Mikrokanäle, wobei jeder Mikrokanal einer schaltbaren Kälteleistungsstufe entspricht. Die Mikrokanäle liegen dabei geschützt hinter einer Filterstruktur, so dass Fremdkörper, welche die Mikrokanäle verstopfen könnten, zurückgehalten werden und ggf. in einer speziellen Schaltposition durch das Ventil gespült werden können. In einer weiteren Schaltposition können die Ventile auch komplett geschlossen werden, sodass die Druckverhältnisse im Kreislauf bei ausgeschaltetem Kompressor soweit als möglich erhalten bleiben, was energetisch vorteilhaft ist.

Es wurden zunächst Messungen mit Stickstoff und R600a in Versuchsständen durchgeführt, bevor eine der beiden Ventilvarianten ausführlich bis zur Integration in konventionelle Haushaltskühl- und Gefriergeräte untersucht wurde. Dabei wurde u.a. die Gefrierleistung und Energieeffizienz im Vergleich zur Drosselkapillare untersucht sowie erste Lebensdauertests erfolgreich durchgeführt. Tests mit Funktionsmustern des Mikroexpansionsventils haben letztlich gezeigt, dass im Vergleich zur Drosselkapillare Energieeinsparungen von ca. 4% erreichbar sind.

Vollständiger Abschlussbericht als PDF

2019

Universal microarray for voltammetric real-time detection of DNA-amplification by mediator displacement loop mediated isothermal amplification (MP LAMP)

F. von Stetten

4th “NanoBio Surfaces and Interfaces in Healthcare and Science Workshop”, Potsdam, 16. – 17.05.2019

2019

UV-Licht-aktiviertes Siegeln von mikrofluidischen Testträgern mit UV- und temperaturempfindlichen Reagenzien

R. Rother

Innovationsforum Technology Mountains, Donaueschingen, 14.03.2019

2019

Pilotlinie zur Fertigung von Einmal-Testträgern für die In-Vitro-Diagnostik

R. Streller

Innovationsforum Technology Mountains, Donaueschingen, 14.03.2019

2019

Screening of antibiotic resistant pathogens at the point-of-care: two novel microfluidic platforms based on real-time PCR and digital RPA

F. von Stetten

4. Münchner Point-of-Care Testing Symposium POCT 2019, München, 11. – 13. 03. 2019

2019

Large-scale fabrication of foil-based Lab-on-a-Chip cartridges for a diagnostic study

M. Meyer, P. Juelg, R. Streller, R. Zengerle, T. Hutzenlaub, M. Jehle

MicroTAS Basel/Switzerland, 27. – 31.10.2019

2019

Automated pre-analytic processing of whole saliva on a centrifugal microfluidic platform for protein biomarker analysis

B. Johannsen, L. Müller, D. Baumgartner, L. Karkossa, S.. Früh, N. Bostanci, M. Karpíšek, R. Zengerle, N. Paust, K. Mitsakakis

MicroTAS Basel/Switzerland, 27. – 31.10.2019

2019

Tailor-made Immunological Reactions in Lateral Flow Strips Enabled by Total Flow Control

S. Früh, D. Kainz, T. Hutzenlaub, R. Zengerle, N. Paust

Wissenschaftsforum Chemie, 15. – 18.09.2019, Aachen

2019

A technology platform for in vitro transcription and translation of enzymes in micro compartments

Silvia Calabrese

Enzyme Engineering XXV, 15.-19.09.2019, Whistler ResortWhistler, British Columbia/Kanada