Servicerobotik für vertikale Begrünungen (VertiX)

Ziel des Projekts ist die Erarbeitung von Technologien für Leichtbau-Serviceroboter am Beispiel einer Pflegeeinheit von vertikalen Begrünungen als Auge und verlängerter Arm des Gärtners. Pneumatische, textile Aktoren, welche zur Fortbewegung und als Manipulator an der Fassade dienen, in Kombination mit folienbasierten Elektronik- und Sensorsystemen sollen eine entscheidende Basis zur Realisierung von solchen neuartigen Servicerobotern bieten.

Im Projekt sollen folgende technologische Schwerpunkte erarbeitet werden:

- Pneumatische Textile Aktuatoren (PTA) mit integrierten Sensorgarnen, welche die Grundlage für die strukturelle Überwachung bilden, zur Fortbewegung des Service-Roboters an der Fassade.

- Folienbasiertes dehnbares System mit integrierten Sensoren z.B. für die Erfassung von Umweltparametern und Positionsdaten. Für die Anbindung des Foliensystems an die PTA und die Interaktion mit den integrierten Sensorgarnen ist eine mechanische und elektrische Verbindungstechnologie zu erarbeiten.

- Komponente mit integrierter Kamera und Manipulator sowie Verarbeitung der Ansteuer- und Sensordaten sowie Verbindungstechnologie zu folienbasiertem System und textiler Struktur.

Abschließend wird mit den erarbeiteten Technologien ein Demonstrator aufgebaut, validiert und charakterisiert.

Wir suchen Sie als Partner im projektbegleitenden Ausschuss:

Für die fachliche Begleitung des Projekts werden Firmen für den projektbegleitenden Ausschuss gesucht, die einerseits die Rahmenbedingungen mitgestalten können und andererseits – falls möglich – Geräte zur Verfügung stellen oder eine Auswahl der o.g. Alterungstests durchführen können.

 

Ihre Vorteile im projektbegleitenden Ausschuss:

  • Greifen Sie direkt auf die Projektergebnisse zu
  • Bringen Sie Ihre Ideen ein
  • Steuern Sie das Projekt aus Ihrer Praxissicht

Auf Anfrage erhalten Sie weitere Informationen zum geplanten Projekt. Bitte wenden Sie sich dazu an Florian Janek, Florian.Janek@Hahn-Schickard.de.

zurück zur Übersicht

PROJEKTFUSSNOTE:

Projektträger: IGF
Kooperationspartner: DITF Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung, Denkendorf