Hochauflösender optischer Beschleunigungssensor in hybrider Aufbautechnik (HOBY)

Ziel des geplanten Projekts ist die Entwicklung eines neuartigen, optischen Beschleunigungssensors mit hybrider Aufbautechnik. Die Messung basiert auf der Beugung kohärenten Laserlichts an diffraktiven Silizium-Mikrostrukturen auf einem MEMS-Element und der Detektion von Beugungsmaxima durch Fotodioden.  Eine Beschleunigung bewirkt eine Bewegung der diffraktiven Struktur und dadurch eine modulierte Intensität auf den Fotodioden in Form von Sinus- und Cosinus-Signalen, die digital mithilfe einer „Arctan-2-Interpolation“ weiterverarbeitet werden und so eine höhere Messauflösung ergeben. Weiter wirkt sich die Anwendung eines präzisen Bestückungsverfahrens (Active Alignment) der optischen Einheit vorteilhaft für diese Lösung aus. Dieses Verfahren erspart ein aufwändiges Nachjustieren optischer Komponenten eines jedes einzelnen Sensors. Stattdessen werden während der Montage bereits alle optischen Komponenten hochgenau zueinander bestückt. Das Sensorelement in Silizium erlaubt eine Skalierbarkeit des Sensors, mit dem Unterschied, dass sich keine aktiven Schaltungsteile auf dem Silizium befinden.

Wir suchen Sie als Partner im projektbegleitenden Ausschuss:

Für die fachliche Begleitung des Projekts werden Firmen für den projektbegleitenden Ausschuss gesucht, die einerseits die Rahmenbedingungen mitgestalten können und andererseits – falls möglich – Geräte zur Verfügung stellen oder eine Auswahl der o.g. Alterungstests durchführen können.

Ihre Vorteile im projektbegleitenden Ausschuss:

  • Greifen Sie direkt auf die Projektergebnisse zu
  • Bringen Sie Ihre Ideen ein
  • Steuern Sie das Projekt aus Ihrer Praxissicht

Voraussichtliche Projektlaufzeit: Q4 2019 – Q1 2022

Auf Anfrage erhalten Sie weitere Informationen zum geplanten Projekt. Bitte wenden Sie sich dazu an nebenstehenden Kontakt.

zurück zur Übersicht

PROJEKTFUSSNOTE:

Fördergeber/Finanzierung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Projektträger: IGF
Kooperationspartner: Hahn-Schickard-Standort Villingen-Schwenningen + Stuttgart
Reifegrad: Forschung > Funktionsmuster

Kontakt


Dipl.-Ing. André Bülau
Hahn-Schickard,
Stuttgart
Tel.: + 49 711 685-83708
Andre.Buelau@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink

Dr. Stephan Knappmann
Hahn-Schickard,
Villingen-Schwenningen
Tel.: +49 7721 943-224
Stephan.Knappmann@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink