Autonom selbstkalibrierende inertiale Messeinheit (ASCIMU)

In dem ASCIMU-Projekt soll unter Nutzung von kostengünstigen Beschleunigungssensoren (Inertial Measurement Units, IMU) eine selbstkalibrierende Lösung zur Lageerkennung und Trajektorienverfolgung entwickelt werden. Hierzu werden mehrere IMU-ICs auf einem schiefwinkligen, in MID-Technologie mit digitalen Prozessketten produzierte Träger in einem überbestimmten System montiert und gemeinsam ausgewertet. Ein mögliches und im Projekt verfolgtes Anwendungsszenario ist die Trajektoreinverfolgung von Lagerfahrzeugen im Logistikbereich.

zurück zur Übersicht

PROJEKTFUSSNOTE:

Fördergeber/Finanzierung: ZIM/EUREKA
Projektträger: AiF
Fördernummer: ZF4002606WM6
Laufzeit: 01.08.2016 bis 31.12.2018
Kooperationspartner: Nanoseti Ltd. (Petrozavodsk, RU), GS Nanotech (Gusev, RU), Indyon GmbH (D)
Reifegrad: Forschung > Funktionsmuster > Prototyp

Kontakt


Prof. Dr.-Ing. Axel Sikora
Hahn-Schickard,
Villingen-Schwenningen
Tel.: +49 7721 943-265
Axel.Sikora@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink