Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie etwas?

Smarte Klimaanpassungsinstrumente in der häuslichen Pflege (SmaKi)

Gerade für ältere Bürger und pflegebedürftigen Personen bedeutet der Klimawandel mit vermehrten Hitzeperioden eine besondere Bedrohung. SmaKi stellt ein Instrument dar, das diese Personengruppe und deren Betreuerinnen und Betreuer sowie Angehörige mit Warnungen und Empfehlungen für den Alltag unterstützt.

Mit SmaKi sollen schwerpunktmäßig sowohl die zu pflegende Person gesundheitlich geschützt als auch den Pflegern, Pflegediensten und Angehörigen ein Instrument zur Verfügung gestellt werden, das sie mit kontextabhängigen Empfehlungen unterstützt und von Aufgaben entlastet. Für die Kontext- und Situationserfassung werden sowohl allgemeine Wetterinformationen und –warnungen, aber auch lokale Sensorsysteme als Datenquellen eingebunden. Neben der Möglichkeit, auf vorhandene Sensorik einer Smart Home-Installation zuzugreifen, wird in diesem Projekt auch der SmaKi-Sensor realisiert. Er basiert auf einem bereits existierenden Luftströmungssensor, der so adaptiert wird, dass er potentiell gefährliche Zugluft erfassen und so beim falschen Lüften warnen kann. Zusätzlich kann er noch weitere Umweltinformationen wie Temperatur, Luftfeuchte und –druck usw. erfassen. Eine adaptive Entscheidungslogik unter Verwendung von Reinforcement-Learning Ansätzen ermöglicht es, dass sich die App ihrem Benutzer anpasst und so der individuelle Nutzen gesteigert werden kann. Umfangreiche Evaluations- und Demonstrationsaktivitäten mit Pflegedienstleistern und Beratungsstellen runden das SmaKi Projekt ab.

Fördergeber
Baden-Württemberg Stiftung
Projektträger
Hahn-Schickard
Laufzeit
01.05.2021 bis 31.12.2023
Kooperationspartner
Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, Diakonie Kork, Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg
Reifegrad
Funktionsmuster
zurück zur Übersicht