Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie etwas?

Schnelltest zum Vor-Ort-Nachweis von SARS-CoV-2 (CoviDisk)

Hahn-Schickard entwickelt innerhalb weniger Wochen zusammen mit der Spindiag GmbH auf Basis eines vorhandenen Point-of-Care-Testsystems einen Schnelltest zum direkten SARS-CoV-2 Nachweis mittels PCR. Der Markteintritt ist für August 2020 geplant mit einer Analysedauer von ca. 35 min für 2 parallele Patiententests.

Das vorhandene Testsystem zum Nachweis von Krankenhauskeimen ist bereits in der Lage, Patientenproben direkt aus einem Nasen-/Rachenabstrich mittels einer PCR (polymerase chain reaction) innerhalb von 30-40 Minuten zu analysieren. Zur Anpassung auf den SARS-CoV-2-Nachweis, was innerhalb dieses Projekts erfolgen soll, ist „lediglich“ ein Austausch der Reagenzien erforderlich, was die hohe Flexibilität des Systems zeigt. Zur Analyse wird der Abstrichtupfer ohne zusätzliche Bearbeitungsschritte direkt in die Testkartusche eingeführt, sodass u.a. auch das Kontaminations- und Infektionsrisiko für das medizinische Personal minimiert werden kann.

Das innovative Konzept überzeugt darüber hinaus durch einen hochsensitiven (weil zweistufigen) „nested PCR“-Ansatz. Dabei werden zwei Stufen des gängigen Labor-Analysestandards „Polymerase-Kettenreaktion“ in einem Testträger hintereinandergeschaltet und somit die Sensitivität drastisch erhöht, um auch geringste Viruskonzentrationen nachzuweisen. Die Kartusche inklusive Gerät befindet sich derzeit in den Endzügen der Reagenzienanpassung und durchlaufen anschließend in beschleunigter Form die analytische sowie klinische Leistungsbewertung mit dem Ziel der Produkteinführung durch den Projektpartner Spindiag im August 2020.

 

Projektname
Schnelltest zum Vor-Ort-Nachweis von SARS-CoV-2 (CoviDisk)
Fördergeber
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Laufzeit
08.04.2020 bis 31.03.2021
Kooperationspartner
Spindiag GmbH
Reifegrad
Prototyp
zurück zur Übersicht