Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie etwas?

Key enabling technologies for clean production (KET4CP)

Das Projekt KET4CP ist ein europaweiter Innovationssupport für KMUs durch ein Netzwerk aus Forschungsinstitute für Schlüsseltechnologien (so gen. KET TCs). Ziel ist es dabei, die KMUs aus ganz Europa für eine nachhaltige Produktion zu unterstützen.

Das von der EU geförderte Projekt KET4CleanProduction (KET4CP) setzt seine strategischen Ziele darauf, KMUs bei der Lösung ihrer Herausforderungen im Bereich der sauberen Produktion zu unterstützen und - als Folge davon - nachhaltig, innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben. Durch die Förderung des Einsatzes fortschrittlicher Fertigungstechnologien und verwandter Schlüsseltechnologien (KETs) sollen ihre Produktionsprozesse auf einen energie- und materialeffizienteren Stand gebracht werden.

Dies soll erreicht werden durch:

- die Schaffung lokaler Innovationszentren direkt in den KET TC als Anlaufstelle für lokale KMUs

- Etablierung einer bestmöglichen Methodik zur Erfassung der Bedürfnisse der KMU (Innovationsmethoden, Geschäftsmodellentwicklung, …)

- Bestmögliche Vernetzung der KET TC untereinander zur gegenseitigen Kompetenzergänzung

- Schaffung von F&E-Verbünden aus KET TC und KMU für erfolgreiche Produktentwicklung

Hahn-Schickard als KET TCs soll KMUs dabei unterstützt ihre Produktion nachhaltiger zu gestalten und wettbewerbsfähiger zu bleiben.

Projektname
KET 4 Clean
Fördergeber
EU
Fördernummer
777441
Laufzeit
01.08.2018 bis 31.12.2020
Kooperationspartner
Steinbeis-Europa-Zentrum
zurück zur Übersicht


Kontakt

Kompetenzen

  • Digitale Produktion
  • Individualisierte Produkte
  • Innovationsmanagement
  • Sensoren
  • Aktoren