Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie etwas?

Digitale Prozesskette für individualisierte Mikrosysteme (DigiPro)

Das Projekt DigiPro ermöglicht Produkte mit individuell gefertigter Sensorik auszustatten. Technische Grundlage ist eine sogenannte digitale Prozesskette mit werkzeuglosen Einzel-Prozessschritten (3D-Druck, flexible Laserstrukturierung) und durchgängig digitalisiertem Workflow.

Im Rahmen eines landesweiten Wettbewerbs für Transferprojekte wurde das Projekt DigiPro aus dem Bereich Technologie-und Wissenstransfer Digitalisierung zur Förderung ausgewählt.

Das Projekt DigiPro ermöglicht Produkte mit individuell gefertigter Sensorik auszustatten. Technische Grundlage ist eine sogenannte digitale Prozesskette mit werkzeuglosen Einzel-Prozessschritten (3D-Druck, flexible Laserstrukturierung) und durchgängig digitalisiertem Workflow. Somit schafft unsere Prozesskette die Voraussetzung für eine wirtschaftliche Einzelstückproduktion für eine Vielzahl von Anwendungsfelder.

Ihre Vorteile bei der Umsetzung:

  • Niedrige Werkzeugkosten
  • Kurzes „time-to-market“
  • Rentabilität ab Losgröße 1
  • Miniaturisierung

Im Ideenwettbewerb DigiPro suchen wir Ideen für ein individualisiertes Mikrosystem. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein vorhandenes Produkt individualisieret wird oder ein neues Produkt in Stückzahl 1 entwickeln wird.

Teilen Sie uns Ihre konkrete Idee für ein individualisiertes Mikrosystem mit unter www.digipro-hahn-schickard.de/Ideen oder rufen Sie uns an:
Herr Faruk Civelek, Telefon 0711 685 60782.

Fördergeber
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Fördernummer
213234
Laufzeit
01.07.2018 bis 30.06.2020
zurück zur Übersicht