Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie etwas?

Collaborate to innovate: strategische Partnerschaft mit Toray

Japanische Delegation des Chemie-Unternehmens besucht den Hahn-Schickard-Standort in Ulm

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen Hahn-Schickard und dem japanischen Chemie-Unternehmen Toray besuchte Dr. Masanobu Yoshikawa, Präsident des Toray Research Centers, gemeinsam mit Yuki Yoshida und Dr. Billur Sevinis vom Toray Automotive Center Europe den Hahn-Schickard-Standort in Ulm. Dieser Besuch unterstreicht das gemeinsame Engagement beider Organisationen unter dem Motto "Collaborate to Innovate".

Unter der Leitung von Dr. Mehmet Dinc, Gruppenleiter für Biomimetische Rezeptoren bei Hahn-Schickard, hat die Kooperation bedeutende Fortschritte in der Forschung an funktionalen Materialien erzielt. Ein Schlüsselprojekt ist das Forscheraustauschprogramm, das Dr. Kazutaka Tomita vom Toray Research Center nach Ulm brachte, wo er vielversprechende Forschungsergebnisse erarbeitete. Diese wurden von Dr. Yoshikawa persönlich begutachtet und werden derzeit für eine gemeinsame Veröffentlichung in einem wissenschaftlichen Fachjournal vorbereitet. Ab Ende Juni wird Benedikt Keitel, ein Wissenschaftler aus der Gruppe Biomimetische Rezeptoren, für 6 Wochen das Toray Research Center in Japan besuchen und dort eine umfassende Charakterisierung von 3D-gedruckten funktionalen Materialen durchführen.

Darüber hinaus diente das Treffen dazu, zu erörtern, welche Maßnahmen die Zusammenarbeit intensivieren könnten. Prof. Dr. Boris Mizaikoff, Hahn-Schickard-Institutsleiter in Ulm, und Dr. Yoshikawa betonten ihr gemeinsames Ziel, die Partnerschaft auszubauen und langfristig zusammenzuarbeiten. Durch gemeinsame Publikationen werden die innovativen Ansätze und Ergebnisse der Kooperation einem breiten Fachpublikum präsentiert werden können.

Zurück zur Übersicht


Kontakt

Kompetenzen

  • Biomimetische Materialien
  • Mikro- und Nanomaterialien
  • Additive Fertigung
  • Polymerchemie
  • Künstliche Rezeptoren