Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie etwas?

- 2024

PFAS-Verbot: Gefahr für die Energiewende? Dr. Carolin Klose im Interview für Plusminus (ARD, SWR)

Mit ihrer Expertise zu PFAS-freien Brennstoffzellen und Elektrolyseuren hat es Hahn-Schickard-Bereichsleiterin Dr. Carolin Klose ins Wirtschaftsmagazin „Plusminus“ der ARD vom 17.04. geschafft!

Das Team des Bereichs „Elektrochemische Energiesysteme“ forscht bereits seit sechs Jahren an Membranen für Brennstoffzellen und Elektrolyseure, die ohne die langlebige und umweltschädliche Chemikalien PFAS (per- und polyfluorierte Kohlenwasserstoffe) auskommen. PFAS stehen im Verdacht, eine erhebliche Gefahr für Mensch und Umwelt darzustellen. Sie reichern sich in der Umwelt und im menschlichen Körper an – zum Beispiel in der Leber, was den Glukose- und Cholesterinstoffwechsel beeinträchtigt. Alternativen für die vielen Anwendungen zu finden, die die wasser- und fettabweisende PFAS nutzen, ist oft nicht leicht. Die Forschenden bei Hahn-Schickard sind jedoch zuversichtlich, eine solche Alternative bald gefunden zu haben.

TV-Beitrag auf YouTube ansehen

Zurück zur Übersicht


Kontakt

Kompetenzen

  • PEM-Brennstoffzelle
  • PEM-Elektrolyse
  • Elektrospinning
  • Sprühbeschichtung
  • Polymere