Ausgründung kooperiert mit Unternehmen in den USA

Der CloneSelect Single-Cell Printer von cytena wir nun auf dem US-Markt vertrieben

21.09.2017

Das Hahn-Schickard-Spin-off cytena GmbH und die US-Firma Molecular Devices starten den Vertrieb des Einzelzell-Druckers "CloneSelect Single-Cell Printer" 

Die cytena GmbH, ein Spin-off von Hahn-Schickard und der Albert-Ludwigs-Universität, hat mit dem amerikanischen Unternehmen Molecular Devices eine Vertriebskooperation für die USA und Kanada vereinbart. Molecular Devices wird den von cytena entwickelten Einzelzell-Drucker unter dem Namen "CloneSelect Single-Cell Printer“ auf den Markt bringen. Dieser erkennt, fotografiert und druckt einzelne Zellen „Die Partnerschaft wird das Wachstum unseres Unternehmens weiter vorantreiben und ermöglicht es, unseren Kundinnen und Kunden einen besonders guten Service zu bieten“, sagt Jonas Schöndube, Gründungsmitglied und Geschäftsführer von cytena.

Einzelzellen kommen zum Einsatz, wenn moderne Wirkstoffe, so genannte Biologicals, entwickelt und Zelllinien für die Forschung hergestellt werden. Außerdem benötigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sie, um einzelne Zellen für die Krebs- und Stammzellforschung genetisch zu analysieren. Die von cytena entwickelte Technologie verkapselt – unterstützt von einem automatisierten, bildgebenden Verfahren – Zellen in Mikrotropfen und gibt diese auf beliebige Untersuchungsträger ab. Durch das schonende Verfahren sind die Zellen auch nach dem Druck lebensfähig und können analysiert oder zu Klonkolonien gezüchtet werden.

Lesen Sie mehr auf www.cytena.com

Vollständige Pressemeldung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg vom 20.09.2017