Jahr Name
2018

SLAM for Direct Optimization based Visual-Inertial Fusion

M. Schwaab, E. Brohammer, Y. Manoli

Inertial Sensors and Systems 2018, 11. – 12. September 2018, Braunschweig

2018

Plasma techniques as enabler for customized MEMS-application

A. Bittner, P. Nommensen

16th International Conference on Plasma Surface Engineering, PSE, 17. – 21. September 2018, Garmisch-Partenkirche

2018

Keynote on Smart Anything Everywhere (SAE) and ICT Innovation for Manufacturing SMEs (I4MS) Initiatives

R. Günzler, J. Gavillet

SMART AND DIGITAL FUTURE Vienna - Brno - Bratislava, 20. September 2018, Wien, Österreich

2018

Die SmartAnythingEverywhere Initiative und ihre Digital Innovation Hubs

R. Günzler

Wirtschaft digital – Künstliche Intelligenz: Chancen und Herausforderungen, 22. September 2018, Brüssel, Belgien

2018

The SAE Initiative and its Digital Innovation Hubs

S. Karmann

European Week of Regions & Cities, 8. – 11. Oktober 2018, Brüssel, Belgien

2018

Smart Systems Integration – enabler for healthcare

R. Günzler

EPoSS Annual Forum and MNBS 2018, 16. – 18. Oktober 2018, Thessaloniki, Griechenland

2018

Cooperative Foundry Model for Smart Systems (INVITED)

S. Karmann, P. Weiler, E. Moore, D. Andersson, K. Mayora, G. Voirin, A.Steinke, R. Günzler

EPoSS Annual Forum and MNBS 2018, 16. – 18. Oktober 2018, Thessaloniki, Griechenland

2018

Smart Systems for Energy – Hahn-Schickard Activities

S. Karmann, R. Günzler

EPoSS Annual Forum and MNBS 2018, 16. – 18. Oktober 2018, Thessaloniki, Griechenland

2018

SmartAnythingEverywhere

R. Günzler

Digital Innovation Hubs Annual Event, 27. – 28. November 2018, Warschau, Polen

2018

Smarter-SI Innovation by Cooperation in Manufacturing (INVITED)

S. Karmann

EFECS 2018 20. – 22. November 2018, Lissabon, Portugal

2017

Anwendungsentwicklung von Transponder-Antennen auf Keramikbasis und eines Erfassungssystems mit neuartiger Signalverarbeitung zur Identifikation chirurgischer Instrumente für die Patientensicherheit und das Instrumentenmanagement in der Medizintechnik

F. Kern (IFKB), S. Knappmann, H. Müller

2017 Abschlussberichte IGF-Vorhaben-Nr. 18245 N (TrAntMed)

Kurzfassung einblenden

Ziel des Projekts war die Entwicklung von Basistechnologien für ein RFID-System zur Identifizierung von chirurgischen Instrumenten. Hier werden extreme Anforderungen an die Materialien und Verbindungstechnologien gestellt, da die Instrumente vor bzw. nach der Verwendung einer intensiven Reinigung und Dampfsterilisation unterzogen werden müssen. Keramik wurde als Basismaterial für die Herstellung der Transponderantennen ausgewählt, da hier keine Alterungsprozesse in der Reinigung und Dampfsterilisation zu erwarten sind.  Die keramischen Substrate wurden mittels eines laserbasierten Verfahrens metallisiert und mit einem Transponder IC versehen, um einen funktionsfähigen UHF Transponder aufzubauen. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Entwicklung eines Erfassungssystems mit neuartiger Signalverarbeitung zur gleichzeitigen Identifikation vieler chirurgischer Instrumente (Pulkerfassung). Dazu wurden elektronische Komponenten für ein UHF-RFID-Lesegerät (Reader) entwickelt und aufgebaut. Dabei wurde das in Europa üblich UHF-Frequenzband bei 868 MHz verwendet. Mithilfe der entwickelten Module und der zugehörigen spezifischen Software konnte nachgewiesen werden, dass vor allem durch die Trägersignalunterdrückung eine wesentliche Verbesserung des Signal-zu-Rausch-Verhältnisses beim Auslesen der passiven Transponder erzielt werden kann. Damit ergibt sich insbesondere für das Pulklesen in metallischer Umgebung eine deutliche Verbesserung.

Abschlussberichte IGF-Vorhaben-Nr. 18245 N (TrAntMed)