"Smarthome hautnah erleben“

Alexander Ackermann (links) erklärte den Berufsschülern im SmaC, wie Smarthome einem das Leben bequemer machen kann.

10/01/2019

Das Transferprojekt „SmaC“ von Hahn-Schickard kam in der Villinger Gewerbeschule gut an. Schüler lernen Vorteile von Smarthome und wie sie diese in ihrem Beruf einsetzen können.

Mit einem solchen Interesse haben Markus Hartung und Alexander Ackermann nicht gerechnet, als sie vor drei Wochen das erste Mal mit ihrem Smarten Caravan, kurz SmaC, vor der Villinger Gewerbeschule standen.
Nun zeigen sie seit drei Wochen fast allen Klassen der Gewerbeschule, was man mit einem Smarten Caravan alles anstellen kann. „Das ist eigentlich ein ungewöhnliches Projekt“, gibt Hartung zu.
Er und Ackermann arbeiten für das Hahn-Schickard-Institut und sind seit dem Frühling immer wieder mit dem SmaC unterwegs und demonstrieren an Schulen und anderen Firmen, was es alles im Bereich Smarthome gibt und welche Vorteile dieses Konzept bringt. „Die Schüler sollen Smarthome hautnah erleben“, erklärt Hartung.

Zur Pressemeldung "Smarthome hautnah erleben" (Quelle: Moritz Pahlow)