Brennstoffzellen und Elektrolyse für die Wasserstoff-Gesellschaft von Morgen

Hahn-Schickard entwickelt die zentralen Komponenten für die Brennstoffzelle, Elektrolyse und Redox-Flow-Batterien. Innovative MEAs, Membranen und Elektroden sorgen für verbesserte Lebensdauer und höhere Leistung.

Bei der Wasserstoff-Elektrolyse wird Wasser mit Hilfe von Strom in Wasserstoff umgewandelt, der dann gespeichert werden kann. Bei der Brennstoffzelle wird dieser Prozess umgekehrt und Strom erzeugt. Zusammen bilden diese Systeme die Grundlage der zukünftigen Wasserstoffwirtschaft, in der große Energiemengen aus erneuerbaren Quellen flexibel gespeichert und abgerufen werden können. Die Brennstoffzelle ermöglicht zudem eine emissionslose Mobilität ohne Reichweitenbegrenzung oder lange Ladezeiten. Redox-Flow-Batterien ergänzen die Wasserstofftechnologien als Speicher großer Energiemengen.

Innovative Herstellungskonzepte und Cutting-edge-Charakterisierung

Die Membran-Elektroden-Einheit (membrane electrode assembly, MEA) ist entscheidend für Leistung und Lebensdauer der Brennstoffzelle, Elektrolysezelle und Redox-Flow-Zelle. Know-how in der MEA-Entwicklung und MEA-Herstellung ist daher unser zentraler Fokus. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen MEA-Konzepte, Elektroden oder Kompositmembranen genau nach Ihren Anforderungen. In Kooperation mit der Universität Freiburg haben wir Zugriff auf die neusten Charaktersierungsmethoden und entwickeln sie auch selbst weiter: von Messständen über Materialanlytik bis hin zur Nano-Tomographie.

Ihr F+E-Partner für Direktaufträge, Entwicklungsprojekten bis hin zur Grundlagenforschung

Wir sind stets interessiert an gemeinsamen, öffentlich geförderten Forschung und Entwicklungsprojekten, bieten jedoch Entwicklung und Charakteriseriung auch als Direktauftrag an. Grundlagenforschungsthemen werden zusammen mit der Universität Freiburg bearbeitet.